Odpowiedz do: Baczyńscy z Ostrożnicy

Strona główna Fora Poszukiwania Baczyńscy z Ostrożnicy Odpowiedz do: Baczyńscy z Ostrożnicy

#8199

Tu transkrypcja:
Acten
des Grundbuch-Amts
Königlichen Kreis-Gerichts-Kommission
zu Tarnowitz
betreffend
die Stelle sub 8 zu Neu Chechlau
S. 23

Extract
aus dem Protocoll dato Neudeck den 26. Juny 1826

Sr Excellenz der regierende Freie Standesherr Ober-
Land Mundschenk und Besitzer der FideicommisHerr-
schaft Tarnowitz, Neudeck und Klein Zyglin Herr
Carl Lazarus Graf Henkel von Donnersmark
geben heute vor dero GerichtsAmte Neudeck nachstehende
Erklärung ab:
Wegen des in Betreff der fidei CommisHerrschaften Tarnowitz
Neudeck geschwebten von den Erben meines verst. Bruders
des Freien Standesherrn Gustav Adolph Grafen Henkel
von Donnersmark angestrengten AllodisioationsProzeßes
habe ich Anstand genommen, diejenigen Verträge in welchen mein
verst. …. Vater der freie Standesherr Erdmann Gustav
Graf Henkel v. Donnersmark sowie auch mein verst.
Bruder verschiedenen Unterthanen auf der Fidei Commis
Herrschaft Tarnowitz, Neudeck und Klein Zyglin Grund-
stücke, theils zünslich theils unentgeltlich eigenthümlich überlaßen
hat, ausdrücklich zu genehmigen. Nachdem nunmehr aber der dies-
fällige AllodificationsProzeß durch Vergleich beendigt ist,
so erkläre ich sowohl in der Eigenschaft als AllodialErbe
meines verst. Vaters als wie auch als Besitzer der FideiCom-
misHerrschaften Tarnowitz, Neudeck und Klein Zyglin
daß ich, um eines Theils die Verfügungen meines verst. ….
Vaters und Bruders zu honorieren, anderntheils aber auch
aus dem Grunde, weil ich mich überlegt habe, daß die von
beiden erfolgten Abalientionen dem Fidei Commis
keinen Nachtheil sondern vielmehr Vortheil gebracht haben,
weil die verkauften oder unentgeldlich überlaßenen Länder

S. 24

wegen wüstes …… Land waren, auch überall ein
bedeutender Grundzins gewahrt werden muß – folgende auch
bereits von meinem verst. Bruder dem Freien Standesherren
Gustav Adolph Grafen Henkel genehmigten von meinem
verst. Herrn Vater getheilte Kauf und resp. Schenkungsbrief
als,
1. des Müller Ignatz Batz über die Ostrosznitzer Mühle
de Neudeck den 1. May 1771.

2. des Johann Jursa über eine Freistelle zu
Ostrosnitza de Neudeck den 2. Januar 1790.

3. des Müller Franz Weiss über die Mühle zu Alt
Chechlau de Neudeck den 20. Novbr. 1768.

4. des Simon Chorzella über den Kretscham zu
Alt Chechlau de Neudeck den 6. Novbr. 1768.

5. des Schmidt George Andraczeck über eine freie
Stelle und Schmiede zu Alt Chechau de Neudeck
den 30. July 1777.

6. des Johann Andraczeck über den Kretscham
zu Orzech de Neudeck den 29. Septbr. 1784.

7. des Schulmeister Johann Pogarzalleck über eine
Angerhäußlerstelle zu Orzech de Neudeck den 1.
July 1786.

8. des Jacob Kubitza über eine Koloniestelle
zu Neu Chechlau d. Neudeck den 30.
Septbr. 1778.

9. des Stanislaus Gwosdz über eine Kolonie-
stelle daselbst de eod. dato

10. des Simon Slotta über eine … de eod. dato

11. des Franz Pozedeck – oder Zydeck über eine ….
de eod. dato

S. 25

12. des Barteck Lubos de eod. dato über eine Koloniestelle
zu Neu Chechlau

13. des Jacob Mitrenga über eine Koloniestelle daselbst
de eod. dato

14. des Felix Kubetzky über eine … de dato Neudeck
den 30 Juny 1780,

15. des George Adamczick über eine … de Neudeck
den 29. Septbr. 1789.

Hiermit genehmige, sondern ich recognoscire und genehmige
hiermit auch
16. das eine heute vorgelegte von meinem verst. … Vater
… dato Zyglin den 1. Septbr. 1795 ausgestellte Ad-
quvitionsInstrument für den Kuba Labus über
eine FreihäußlerStelle zu Klein Zyglin
und willige darin, daß auf dem Grund aller dieser Instrumente
der Besitztitel von den verkauften oder ….. Besitzungen
für die darin benannten Adquirenten oder deren Erben und resp.
Käufer – insofern nemlich die … … Adquirenten diese
Posesionen schon anderweitig verkauft haben sollten, im Hypo-
thekenBuche eingetragen und den resp. Besitzern darüber
Recognition ertheilt werde, insofern solche nicht etwa
schon geschehen sein sollte, in welchem Falle ich die allenfalls
hiermit ausdrücklich genehmige.
Nur mache auch ich den sämtlichen Adquirenten zur Bedingung,
daß ich nur meinen Nachfolgern im Besitze muß verbunden
sein sollen, den sämtlichen obigen StellenBesitzern zur
Reparatur und Aufbau ihrer Posessionen freies Bauholz
unentgeldlich zu verabfolgen.
Hierauf wurden Sr. Excelenz die Grundacten über die
in vorstehenden Protocolle aufgeführten 16 Stellen,

S. 26

worin sich die diesfälligen AcquiritionsInstrumente
theils in Abschrift theils in Original befinden, vorgelegt
und dieselben erklärten:
daß sie dagegen nichts zu erinnern hätten und die nach diesen
Instrumenten erfolgten Abalionationen und resp. Ver-
äußerungen hierdurch wiederholt genehmigten.
Sonst hatten dieselben nichts mehr anzuführen, und unterschrieben
dieses vorgelesene Protocoll zum Zeichen der Genehmigung.
Carl Lazar Graf Henckel von Donnersmarck

Bineck
… Justit.